Entwickelt, integriert und hostet IT-Lösungen für Unternehmen

Ist ein Navision Upgrade wirklich nötig?

SHARE
,
Ist ein Navision Upgrade wirklich nötig?

Wir bei Prodware Deutschland AG arbeiten oft mit Bestandskunden, die ältere Navision Lösungen im Einsatz haben. Doch alle kommen früher oder später an den Punkt die Vor- und Nachteile Ihres Systems gegenüber einem Upgrade abzuwägen.

Natürlich können wir jetzt die neusten Vorteile der aktuellsten Business Central Version anpreisen, aber wir wissen aus Erfahrung das Upgrades oft als lästig, teuer, störend und risikoreich wahrgenommen werden. Aus diesem Grund erwägen wir mit unseren Bestandskunden zunächst in einem konstruktiven Vorgespräch die Vor- und Nachteilen eines Upgrades. So versetzen wir unsere Kunden in die Lage eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Die häufigsten Fragen, die wir immer wieder gestellt bekommen, betreffen jedoch nicht an erster Stelle die Vorteile und Möglichkeiten der neusten Version, sondern eher die Fragen:

  • Was sind die Konsequenzen, wenn man nichts tut?
  • Wenn wir uns gegen ein Upgrade entscheiden, ist es dann nur ein “Business-as-usual” oder gibt es einen echten Nachteil, wenn wir auf einer alten Version bleiben?

Diese Fragen wollen wir Ihnen mit diesem Blogartikel beantworten.

 

Welche Folgen kann der Verzicht auf das NAV Upgrade auf Ihr Unternehmen haben?:

Ihre Systemleistung wird sich verschlechtern

Wie bei jedem System verschlechtert sich unweigerlich die Leistung mit der Zeit. Ihre Infrastruktur verkümmert und Sie werden immer mehr Technologien antreffen, die mit Ihrer veralteten Lösung einfach nicht kompatibel ist.

Sie sammeln unnötige Daten an

Während eines NAV-Upgrades werden Ihre Daten bereinigt, wenn Sie also ein Upgrade aufschieben, schieben Sie auch eine Datenbereinigung auf. Fehlerhafte Daten können zu Ungenauigkeiten in der Berichterstattung führen und verhindern, dass Sie optimale Geschäftsentscheidungen treffen können.

Die Produktivität Ihrer Mitarbeiter leidet

Wenn Ihre Mitarbeiter mit Systemproblemen konfrontiert werden, die sie verlangsamen, geht ansonsten produktive Zeit drauf, um die Probleme zu lösen. Dies kann sich auf Ihr gesamtes Unternehmen auswirken, nicht nur auf eine Abteilung.

Ihre Benutzer werden versuchen, Umwege zu schaffen, was zu Ineffizienz und Informationssilos führt

Wenn die Software anfängt, für die Mitarbeiter weniger nützlich zu werden, werden sie auf Workarounds zurückgreifen. Ob das nun bedeutet, dass sie anfangen, Dinge auf ineffiziente Weise zu tun oder ob sie anfangen, externe Software zu verwenden, Sie werden mit einer Situation konfrontiert sein, in der die Informationen in Silos liegen. Dies widerspricht der Philosophie von ERP-Software, bei der alles in einem System enthalten und sichtbar sein soll.

Ihre Software wird mit der aktuellen Technologie nicht funktionieren

Wenn die neue Technologie nicht mit Ihrem alten System kompatibel ist, verpassen Sie neue Funktionen, auf die Ihre Konkurrenten bereits Zugriff haben. Zukunftsfähige denkende Technologien werden vorwärts und nicht rückwärts für veraltete Systeme entworfen und geschrieben. Indem Sie auf einer alten Lösung bleiben, machen Sie es Ihrem Unternehmen viel schwerer, wettbewerbsfähig zu bleiben.

Sie können die Vorteile von Add-ons nicht nutzen

Aufgrund der Versionsinkompatibilität können Sie nicht einfach Anwendungen, Add-Ons oder Erweiterungen einbauen. Sie sind auf maßgeschneiderten Code und individuell zugeschnittene Lösungen für Ihr System angewiesen und das ist ein weitaus kostenintensiverer Weg.

Sie spielen mit dem Feuer, wenn es um Ihre IT-Sicherheit geht

Es gibt heute eine Menge Sicherheitsprobleme, die bei der Entwicklung Ihrer Version von NAV noch nicht existierten. Die neue Software geht diese Gefahren an, aber wenn Sie auf bestimmten Versionen von NAV arbeiten, bietet Microsoft keinen Support mehr an, so dass Ihre IT-Abwehr geschwächt ist.

Sie haben den Support von Microsoft nicht mehr

Wenn Ihre NAV-Altsoftware das Ende des Lebenszyklus-Supports erreicht, bietet Microsoft keine Updates oder Sicherheitspatches mehr an. Wenn Sie eine Microsoft Dynamics Lösung kaufen, haben Sie im Wesentlichen einen zehnjährigen Support-Lebenszyklus. In den ersten fünf Jahren wird Microsoft aktiv Hotfixes, Service Packs, kumulative Upgrades und Verbesserungen der Software veröffentlichen. Danach werden in den nächsten fünf Jahren nur noch gelegentliche Sicherheitsupdates bereitgestellt.

„Digitalisierungsrückstau“

Jedes Mal, wenn Sie ein Upgrade aufschieben, häufen Sie einen technischen Rückstau an, der irgendwann einmal behoben werden muss. Mit anderen Worten: Sie schieben Ihre Probleme in die Zukunft, anstatt sie in der Gegenwart zu lösen.

Doch wen betrifft dies jetzt?

Für Dynamics NAV 2009 R2 wird am 14.01.2020 der erweiterte Support eingestellt. Somit raten wir Ihnen vor allem in diesem Fall zu einem Upgrade. Nach Einstellung des Supports ist NAV dann nicht mehr datenschutzkonform im Sinne der DSGVO. Wie Sie in diesem Blogbeitrag lesen konnten, ist jedoch nicht nur dann ein Upgrade sinnvoll.

Wie geht es weiter?

Es sollte selbstverständlich sein, dass jede Vorwärtsbewegung besser ist als Stagnation. Was immer Sie also tun, Sie sollten einen Schritt nach vorne machen und nicht stehen bleiben.

Kontaktieren Sie uns bei Prodware und arbeiten Sie mit uns zusammen, um die besten Optionen und den besten Weg für Ihre Organisation zu bestimmen.

PASSWORD RESET

LOG IN