Entwickelt, integriert und hostet IT-Lösungen für Unternehmen

Digitale Transformation….und was jetzt?

SHARE
,
Digitale Transformation….und was jetzt?

Der Startschuss ist gefallen und das Rennen geht weiter…. und ich kehre zurück zu meinem vorherigen Post, wo ich glücklich war, und das zu Recht, als ich erklärte, warum Prodware führend ist, wenn es um zukunftsfähige Lösungen, Anwendungen und Innovationen geht. Ich möchte jedoch anführen:

Die digitale Transformation gehört der Vergangenheit an!

Aha, ich habe Ihre Aufmerksamkeit! Ich wusste es. Aber, ehrlich gesagt, mache ich nur halbwegs Witze. Worum es mir geht ist, dass die digitale Transformation erwachsen geworden und die Akzeptanz des “Going Digital” für fast alle Marktteilnehmer ein Kinderspiel ist. Also, was gibt es Neues unter der Sonne?

Wenn Sie wie ich sind und für einen Moment versucht haben das Ganze von außen zu betrachten, um den ganzen Hype um die digitale Transformation oder die digitale Revolution oder den digitalen Sprung zu verarbeiten und einen Blick darauf zu werfen…. dann merken Sie wahrscheinlich auch, dass es ein digitales Chaos war. Eine Flutwelle massiver Informationen, Webinare, Symposien, Konferenzen, Whitepaper, Keynote Speaker, die sich alle mit dem digitalen Mantra beschäftigen, um die Märkte davon zu überzeugen, dass das Digitalisieren eine Einbahnstraße ist, die Sie entweder rettet oder kaputt macht.

Gut! Ich habe die Nachricht verstanden.

Jetzt eilt und rennt jeder umher, um noch die Kurve zu kriegen, um seine Prozesse zu digitalisieren, seine Vielzahl an Systemen zu rationalisieren, einen E-Commerce-Auftritt zu erstellen oder zu verbessern, Industrie- und/oder Serviceaufgaben zu automatisieren, IoT/künstliche Intelligenz in seine Prozesse einzubringen und sein Geschäftsmodell zu transformieren und auf die nächste Stufe zu bringen.

Und das ist eine gute Sache, oder vielleicht die notwendige Sache, denn die technologischen Fortschritte in den letzten 10 Jahren waren so unglaublich mächtig und störend, dass sie das gesamte Ökosystem erfasst haben.

Aber meine Sorge ist, dass dieser massive Veränderungsprozess vor allem durch die folgenden Punkte hervorgebracht wurde:

– Angst
– Notwendigkeit
– Strategieentwicklung

Das ist in Ordnung, aber vielleicht fehlte hier eine tiefere Einsicht oder Vision, was diese Transformation wirklich ausgelöst hat und wohin sie führt.

Mit anderen Worten, Unternehmen haben höchstwahrscheinlich eine Checkliste erstellt und Digitale Transformation als “erledigt” markiert.

Sie nutzen eine Quick-Fix- oder einer Half-Baked-Lösung, obwohl es um „fertig“ zu sein darum geht, hands-on immer auf dem Laufenden zu bleiben, um sicherzustellen, dass Ihr Geschäftsmodell agil genug ist und um noch viele weitere Entwicklungen mitzumachen.

Ständiger Wandel ist „the new black”.

Was verstanden werden muss ist, dass die digitale Transformation ein neuer Ausgangspunkt und kein Endpunkt ist. Das zu verstehen ist entscheidend. Unternehmen im digitalen Zeitalter müssen in eine neue Denkweise einsteigen, die das Geschäftsmodell “solution-in-motion” berücksichtigt. Wie bereits erwähnt, ist der technologische Fortschritt auf dem Vormarsch und hat das Steuer bei den Marktwachstumstrends und -entwicklungen übernommen.

Wir befinden uns in dem, was einige als das “postdigitale” Zeitalter bezeichnen, oder was ich gerne als den “unendlichen nächsten Schritt” bezeichne, in dem das digitale Phänomen immer wieder in neuere und revolutionäre Setups übergehen wird. Die Digitalisierung ist nicht nur eine Frage des Hinzufügens automatisierter Funktionen, sondern ein ständiges Bestreben, sich darauf zu konzentrieren, wie man mithalten und sich an die neue Norm anpassen kann: den ständigen Wandel.

Veränderung ist keine Variable, sondern eine Konstante, und das Lernen, damit zu leben, ist eine neue unternehmerische Fähigkeit. Es ist kein Wunder, dass hier und da Change Management Positionen entstehen…. Flexibilität, Agilität und Anpassungsfähigkeit erhalten eine ganz neue Bedeutung. Die Bewältigung und Akzeptanz des laufenden Wandels ist heute die neue strategische Säule für Unternehmen.

Nur sehr wenige Partner sind im Change Management versiert, aber glücklicherweise gibt es einige, wie Prodware, die den Wandel als authentischen Wert in ihr Business-Ready Empowerment-Modell aufgenommen haben.

Das einzigartige End-to-End-Angebot von Prodware, das durch seine fortschrittliche und praxisorientierte F&E-Komponente, das Prodware Innovation Center, unterstützt wird, bringt neue Impulse in einen Markt, der Ausrichtung und Transformation erfordert.

Lassen Sie uns weiterdiskutieren auf LinkedIn!

PASSWORD RESET

LOG IN